Roter Turm

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Konstantinplatz 8
Beschreibung
[...] vom renaissancezeitlichen Niederschloss erhalten: Außenbau des "Roten Turms" mit barocker Haube, 1647 durch den kurtrierischen Oberbaumeister Matthias Staudt begonnen [...]

An der Nordwest-Ecke des zerstörten Niederschlosses gelegen, 1647 als Kanzlei- und Archivgebäude errichtet, um 1830 um ein Geschoss erhöht und 1968 als Glockenturm der Basilika mit barocker Dachhaube wiederhergestellt. [1]

Erhaltungszustand: Fassade erhalten

Hausnummerierung:
1784: 1138
1851: 159

Baumeister: Johann Georg Wolff (Kreisbaukonduktor und später Bauinspektor sowie bis 1848 Stadtbaumeister)
Geboren: 7.3.1789 in Trier
Gestorben: 31.8.1861

Weitere (erhaltene) Bauten: u.a. Kasinogebäude am Kornmarkt, Hauptzollamt am Johanniterufer 1-3 und das Königlich Preußische Gefängnis, heute Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Staudt, Matthias (Oberbaumeister). Wolff, Johann Georg (Stadtbaumeister), Trier [1789-1861].
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten /
Zeit:
1647
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.643920
lat: 49.754299
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
[1] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984. Deutscher Kunstverlag
[2] Michael Zimmermann: Klassizismus in Trier. Die Stadt und ihre bürgerliche Baukunst zwischen 1768 und 1848. WVT Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1997. ISBN 3-88476-280-X

Bildquellen
Bild 1: Juliana Fabritius Dancu, 1984.
Bild 2: © Margraff: Kirchen, Burgen, Bauernhäuser. Verlag der Akademischen Buchhandlung Interbook Trier, 1986
Bild 3: Otto von Schleinitz: Trier. Verlag E.A.Seemann, Leipzig 1909.

Stand
Letzte Bearbeitung: 06.08.2011
Interne ID: 4029
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4029
ObjektURL als Mail versenden