Aussichtspunkt Marienkapelle in den Weinbergen

Oberemmel, Stadt Konz
Beschreibung
Die Kapelle in den Weinbergen zwischen Oberemmel und Krettnach ist ein Ergebnis der Flurbereinigung vor einem halben Jahrhundert. Schiefersteine waren genügend da. Der damalige Ortsvorsteher Josef Fischer trug Pastor Josef Otte das Anliegen Oberemmeler Frauen vor, die sich seinerzeit eine Muttergotteskapelle wünschten. Oberemmeler Bürger bauten sie. Für die Einrichtung sorgte Pastor Otte.
Die Madonna ist ein Werk des Trierer Künstlers Willi Hahn. Die Fenster mit Weinbergmotiven schuf Werner Persy aus Trier. Kunstschmied Josef Neisius steuerte das Torgitter bei. Die Kapelle steht Gläubigen immer offen, die diese besondere Lage zur Anbetung der Mutter Gottes schätzen. Danktafeln sind der Beweis dafür. [1]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Aussichtspunkte /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.64516
lat: 49.66470
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unter Steffansort

Internet
http://www.oberemmel.de/

Datenquellen
[1] http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/konz/aktuell/Heute-in-der-Konzer-Zeitung-Marienkapelle-feiert-Geburtstag;art8100,4317959

Bildquellen
Bild 1: © Pierre Behrens, Trier, 2016. www.traumsteige.com
Bild 2: © Pierre Behrens, Trier, 2016. www.traumsteige.com

Stand
Letzte Bearbeitung: 15.03.2016
Interne ID: 40781
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=40781
ObjektURL als Mail versenden