Ehemaliges Kreuz im Brucher Pfädchen

Landhaus Kasfeld, Gemeinde Dreis
Beschreibung
Der nur ca. 50 cm hohe Kreuzstumpf sowie der abgebrochene obere Kreuzteil wurden in den 1980er Jahren samt Sockelstein entwendet.

Inschrift:

FIER DIE
ABIEG
T SEHL [mundartlich: für die abgelebte Seele]

KOBES
Im breiten unteren Teil des Stumpfes sind ein Rad und ein Kreuz ausgehauen, dazwischen die Jahreszahl 1803. Auffallend die sehr grobe Bearbeitung des Steines. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1803
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.803450
lat: 49.947169
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Schirkettenberg

Internet
http://www.gemeinde-dreis.de/

Datenquellen
[1] Steinerne Zeitzeugen. Der Dreiser Kreuze-Weg, ein kulturgeschichtlicher Wanderweg zu den Wegekreuzen und Bildstöcken in der Gemarkung Dreis. Hrsg.: Arbeitsgruppe Wegekreuze, Dreis; Verfasser: Alfred Herges; 2012. http://www.gemeinde-dreis.de/index.php?section=Shop
[2] Topographische Karte von 1887.


Stand
Letzte Bearbeitung: 15.04.2016
Interne ID: 40828
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=40828
ObjektURL als Mail versenden