Galgenkreuz

Dreis, Gemeinde Dreis Kirchstraße 22
Beschreibung
Am ursprünglichen Standort des Dreiser Hochgerichts an der sogenannten Galgenbrücke, unterhalb der Tennisplätze, stand es einst als äußeres Zeichen der hohen Gerichtsbarkeit, die der Abt des Klosters Echternach in Dreis ausübte. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Rechtsdenkmale / Richtstätten
Zeit:
1599
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.81476
lat: 49.94078
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gemeinde-dreis.de/

Datenquellen
[1] Steinerne Zeitzeugen. Der Dreiser Kreuze-Weg, ein kulturgeschichtlicher Wanderweg zu den Wegekreuzen und Bildstöcken in der Gemarkung Dreis. Hrsg.: Arbeitsgruppe Wegekreuze, Dreis; Verfasser: Alfred Herges; 2012. http://www.gemeinde-dreis.de/index.php?section=Shop


Stand
Letzte Bearbeitung: 12.04.2016
Interne ID: 40837
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=40837
ObjektURL als Mail versenden