Ehem. Welschnonnenkloster - Torbogen Flandernstr.

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Flanderstraße 2
Beschreibung
An der Sichelstraße und an der Flanderstraße ist jeweils ein neobarocker, mit einem geschweiften Giebel und Auszug überhöhter Torbogen erhalten. Der Entwurf wurde 1906 von dem Königlichen Kreisbauinspektor Füller geliefert. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Füller (Königlicher Kreisbauinspektor)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
1906 (Entwurf)
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.64559
lat: 49.75709
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://denkmal-aktiv.de/wp-content/uploads/abschlussbericht_trier3.pdf

Datenquellen
[1] http://denkmal-aktiv.de/wp-content/uploads/abschlussbericht_trier3.pdf

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2016.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2016.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2016.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2016.

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.11.2016
Interne ID: 41761
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=41761
ObjektURL als Mail versenden