Burg Esch

Esch, Gemeinde Esch (Bernkastel-Wittlich)
Beschreibung
1376 wird Esch in einer Urkunde Karls IV., bereits unter den Besitztümern des Erzstiftes Trier aufgeführt. Noch 1731 standen hier beträchtliche Reste des Schlosses Esch. [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Befestigungen / Burgen
Zeit:
Circa 1100 bis circa 1500
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.849949
lat: 49.897466
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf der Burg

Internet
http://www.vg-wittlich-land.de/vg_wittlich_land/B%C3%BCrger und Service/Ortsgemeinden/Gemeinden der VG/Esch/

Datenquellen
[1] Janssen, W.: Studien zur Wüstungsfrage im fränkischen Altsiedelland zwischen Rhein, Mosel und Eifelnordrand. 2 Bände. Text u. Katalog, 1975.


Stand
Letzte Bearbeitung: 07.10.2013
Interne ID: 421
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=421
ObjektURL als Mail versenden