Aussichtspunkt Löschemer Kapelle

Wasserliesch, Gemeinde Wasserliesch
Beschreibung
Auf Höhenpunkt 347,4 Meter über Normal-Null.

Die Gemeinde Wasserliesch bildet an der nordöstlichen Flanke des 347 m hohen Liescher Berges, der hier auch Löschemer Berg heißt, eine weite Hanglage. Als Ausläufer des zum Lothringer Stufenland gehörenden Saargaus, der sich links der Saar entlang der deutsch-französischen Grenze von Saarbrücken bis hierher erstreckt, fällt der Liescher Berg zum Ort und zur Mosel hin steil ab. Auf der Höhe des Berges bietet sich dem Betrachter an der Löschemer Kapelle ein großartiger Panoramablick hinunter ins Mosel- und Saartal auf den am anderen Ufer der Mosel gelegenen Ort Igel, über die Saarmündung und die Stadt Konz hinweg bis nach Trier und darüber hinaus. Mosel- und Saartal werden hier von den vielfach bewaldeten Höhen dreier Mittelgebirgszüge flankiert. Im Westen blickt man auf den zu Luxemburg gehörenden südlichen Ausläufer der Ardennen, im Norden auf die Eifel und im Osten auf die Erhebungen des zum Hunsrück gehörenden Schwarzwälder Hochwaldes. [1]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Aussichtspunkte /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.535532
lat: 49.70108
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Lieschem

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserliesch

Datenquellen
[1] Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserliesch


Stand
Letzte Bearbeitung: 16.10.2007
Interne ID: 4263
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4263
ObjektURL als Mail versenden