Ehem. Frantzen-Anlage oder Waldcafé Heiligenstein

Gerolstein, Stadt Gerolstein
Beschreibung
Vielleicht erinnern sich die Älteren unter uns noch an die "Frantzen-Anlage", auch "Waldcafé Heiligenstein" genannt, erbaut 1933 von Bäckermeister Josef Frantz am Waldrand vom Heiligenstein. Heute würde man dies als kleinen "Freizeit-Park" bezeichnen.

An den Sommertagen, wenn es das Wetter zuließ, trafen sich dort viele Gerolsteiner Familien mit ihren Kindern. Manche kehrten auch nach ihrem sonntäglichen Spaziergang zur Büschkapelle dort ein. Es gab dort Kaffee und Kuchen, für die Erwachsenen auch alkoholische Getränke. Für die Kinder waren dort Rutschbahnen, Schaukeln und Wippen vorhanden. Die größte Attraktion, die es dort gab, war "das Würstchen-Schnappen". Mein Vater stand auf einem Gerüst, ca. drei Meter hoch, mit einem längeren Stock, an dem eine Schnur befestigt war. An das Ende der Schnur wurde ein Würstchen befestigt, welches ordentlich mit Senf beschmiert war. Nun mussten wir Kinder versuchen, dieses Würstchen mit dem Mund zu schnappen. Die Hände durften nicht zur Hilfe genommen werden. War das ein Spaß, wenn der Senf Nasen und Münder beschmierte, ohne dass das Würstchen im Mund landete. Welche Freude konnte man damals den Kindern noch machen, Freude, die nicht einmal viel kostete. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Frantz, Josef (Bäckermeister), Gerolstein.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Versorgung, Gasthöfe, Hotels
Zeit:
1933
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.66941
lat: 50.21896
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ober dem Weinweg

Internet
http://www.gerolstein.de/

Datenquellen
[1] Mathilde Gros, Eltville, 2017.
[2] Meßtischblatt Nr.5706 Hillesheim - GERMANY 1:25.000 (AMS M841 / GSGS 4414 & 4497) http://www.landkartenarchiv.de/tk25.php?q=GermanyMaps_2400_high

Bildquellen
Bild 1: Fredy Lange (undatiert). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2017. © Edith Lange-Löckenhoff.
Bild 2: Fredy Lange (1933). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2017. © Edith Lange-Löckenhoff.
Bild 3: Fredy Lange (undatiert). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2017. © Edith Lange-Löckenhoff.

Stand
Letzte Bearbeitung: 18.04.2017
Interne ID: 42914
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=42914
ObjektURL als Mail versenden