Stiftskirche - Kreuzgang (2)

Kyllburg, Stadt Kyllburg Auf dem Stift 5
Beschreibung
Südlich an die Kirche schließt sich der quadratische Kreuzgang an. Er ist wie die Kirche aus rotem Sandstein errichtet. Die vier einstöckigen, offenen Flügel sind in acht Joche mit Kreuzrippengewölben unterteilt. Kapitelle und Schlusssteine sind mit Laubwerk und Köpfen skulptiert. Die Außenseiten gliedern abgetreppte Strebepfeiler, zwischen denen sich dreibahnige Maßwerkfenster mit Vierpassrosetten und dreifachem Nonnenkopf öffnen. An den Ostflügel ist das Kapitelhaus angebaut, in dem heute die Sakristei untergebracht ist. Im Kreuzgang befinden sich mehrere Grabsteine und Epitaphien. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Restaurierung von 1864-65 durch: Wolff, Peter Josef Julius (Kommunal-Kreisbaumeister), Bitburg [1824-1911]
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
1276
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.58840
lat: 50.03573
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Aufm Stift

Internet
http://schmino.de/

Datenquellen
[1] Seite "Stiftskirche Kyllburg". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. Juli 2017, 08:47 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Stiftskirche_Kyllburg&oldid=167197964 (Abgerufen: 31. Juli 2017, 19:38 UTC)

Bildquellen
Bild 1: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 2: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 3: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 4: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 5: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 6: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de

Stand
Letzte Bearbeitung: 31.07.2017
Interne ID: 44115
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=44115
ObjektURL als Mail versenden