Stiftskirche - Nordportal - Staudenmadonna

Kyllburg, Stadt Kyllburg Auf dem Stift 5
Beschreibung
Dieses Doppelportal an der Nordseite war früher der Haupteingang. Das hohe, spitzbogige Tympanon wird von zwei großen Dreipässen gefüllt. Darunter die rechteckige Tür. Am Mittelpfosten die Steinfigur der Mutter Gottes. Im Gegensatz zum Gnadenbild über der Mensa "wirkt diese Portalmadonna robust, das Antlitz schaut mit etwas harten Zügen in die Ferne. Die Ende des 14. Jahrhunderts gearbeitete Figur, 1,63 m hoch, steht auf einer Blätterkonsole" [Wackenroder]. Der Baldachin in leichten Formen ist bereits stark verwittert. Im Dreipass zwischen den Spitzbogen das Salvatorlamm. Darunter im Zwickel, der von dem Spitzbogen gebildet wird, ein Kruzifixus zwischen Sonne und Mond. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
Die Ende des 14. Jahrhunderts
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.58824
lat: 50.03611
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Aufm Stift

Internet
http://schmino.de/

Datenquellen
[1] Karl E. Becker: Das Kyllburger Land. Kyllburg 1977. Hrsg. Verbandsgemeinde Kyllburg.

Bildquellen
Bild 1: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 2: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 3: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 4: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 5: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 6: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de

Stand
Letzte Bearbeitung: 01.08.2017
Interne ID: 44133
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=44133
ObjektURL als Mail versenden