Stiftskirche - Chorgestühl, linkssseitig

Kyllburg, Stadt Kyllburg Auf dem Stift 5
Beschreibung
In der Stiftskirche stehen heute in Teilen des 1. und 2. Joches des Kirchenschiffes
zu beiden Seiten die zwei Teile eines in der künstlerischen Gestaltung (Schnitzarbeiten in Wangen und Knaufen) zwar nicht künstlerisch überragenden,
aber handwerklich-gediegenen, gut erhaltenen Chorgestühls mit je sechs Sitzen (ein siebter Sitz im Eingang kann höchstens als Reserve dienen), das in die 1. Hälfte des 14. Jahrhunderts (vielleicht etwas zu früh) datiert wird. Als Herkunft wird das
benachbarte Zisterzienserinnenkloster Sankt Thomas angegeben.
[...]
Aus all dem ergibt sich wohl doch, daß das heute noch in der Stiftskirche
vorhandene Chorgestühl das des St. Marien-Stiftes ist. Mit dem auf Anordnung
von Bischof Mannay erfolgten Abbruch der "Ummauerung" des Kanoniker-
Chores bald nach 1803 wurde vermutlich das damit freistehende und in
einer Pfarrkirche liturgisch nicht benö tigte Chorgestühl an die beiden Seitenwände
des nun erweiterten Kirchenschiffes gerückt bzw. dort abgestellt.

Wie es zu der "Herkunft aus Sankt Thomas" kam, konnte nicht geklärt werden. Es
mag sein, daß es sich um eine Verwechselung mit der Überführung eines anderen
Kirchengestühls handelt, vielleicht des kleineren dreisitzigen Gestühls
(aus dem 17. Jahrhundert?), das sich heute (2006) links im Altar-Chor befindet.

Vielleicht sollte man doch erwägen, dem in jedem Falle denkmalwürdigen
Chorgestühl, das jetzt sehr "abgestellt" wirkt, einen ihm angemesseneren Platz zu geben. Und wenn auch nur als Hinweis darauf, daß über fünf Jahrhunderte
hin die Kanoniker und Vikare des Sankt Marien-Stiftes in diesem Gestühl täglich mehrfach am Tag zu Chorgebet und Gottesdienst zusammen kamen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Klosteranlagen
Zeit:
14. Jahrhundert
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.588387
lat: 50.036128
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Aufm Stift

Internet
http://schmino.de/

Datenquellen
[1]
Germania Sacra - Die Kirche des Alten Reiches und ihre Institutionen. © 2012 Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (http://www.germania-sacra.de/) St. Marien-Stift in Kyllburg: http://personendatenbank.germania-sacra.de/files/books/NF%2048%20Heyen%20Stift%20Kyllburg.pdf

Bildquellen
Bild 1: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 2: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 3: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 4: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 5: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de
Bild 6: © Sandra Wack, Neuheilenbach, 2017. www.koerbchen-gesucht.de

Stand
Letzte Bearbeitung: 25.08.2017
Interne ID: 44242
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=44242
ObjektURL als Mail versenden