Diesburgerhof

Diesburgerhof, Gemeinde Bollendorf
Beschreibung
Der Hof wurde als Didrichsburg 1284 zum ersten Mal erwähnt. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde an ihrer Stelle der ehemalige Gutshof der Abtei Echternach erbaut.

Die Hofanlage besteht aus Herrenhaus, Kapelle und Wirtschaftsgebäuden, die wohl um 1736 vollendet wurde.

Das jüngere Wohnhaus stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
[Homepage der Verbandsgemeinde Irrel. 2002.]

Der Platz selbst hat mit seinen nach Süden und Osten 1tief abfalleinenden Wänden den Charakter eines Burgplatzes und hieß im Jahre 1284 Didrichsburg als Gutsbesitz der Abtei Echternach. Am heutigen Bau einzelne gotische Fenster.
[Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Bitburg; Düsseldorf 1927.]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1284
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.389530
lat: 49.863058
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Diesburgergründchen

Internet
http://www.bollendorf.de/

Datenquellen
Homepage der Verbandsgemeinde Irrel. 2002 und Ernst Wackenroder: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz; Band Kreis Bitburg; Düsseldorf 1927.

Bildquellen
Bild 1: © Homepage der Verbandsgemeinde Irrel, 2004. www.irrel.de
Bild 2: © Homepage der Verbandsgemeinde Irrel, 2004. www.irrel.de

Stand
Letzte Bearbeitung: 17.05.2004
Interne ID: 4561
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4561
ObjektURL als Mail versenden