Ehemaliges Tilmanny Haus

Hungerburg, Gemeinde Birtlingen Dorfstraße
Beschreibung
Das im äußersten Norden liegende Gehöft wurde 1840 von Nikolaus Cäsar Thilmany gegründet. 1917 übernahm es Franz Duhr. Er ließ 1922 am Waldrand nördlich des Gutshofs ein Herrenhaus errichten. 1939 erhielt es ein Gästehaus als Anbau. Der Backsteinbau mit Putzflächen hat Schiebefenster nach englisch-holländischem Vorbild. Es hat ein verschiefertes Mansardwalmdach. Die Eingänge sind durch einen Vorbau hervorgehoben, die Türblätter in Zopfstilformen geschnitzt. Der aus den Jahren 1920/21 erfolgte Innenausbau und die Möblierung sind erhalten. [1] [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
.
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1850
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.47395
lat: 49.96094
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Hungerburg

Internet
https://de.wikipedia.org/wiki/Birtlingen

Datenquellen
- Homepage der Initiative Region Trier e.V. Sehen & Erleben - Bau-Denkmäler http://www.regiontrier.de/cgi/bin
- Christine Portz, Gutshof Hungerburg; 2011
[3] Preußische Kartenaufnahme 1:25000 Uraufnahme (1843-1878), Blatt.: 3427, Oberweis von 1850, © GeoBasis-DE / LVermGeoRP 2016, dl-de/by-2-0, www.lvermgeo.rlp.de


Stand
Letzte Bearbeitung: 22.11.2017
Interne ID: 45803
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=45803
ObjektURL als Mail versenden