Lourdesgrotte

Beilingen, Gemeinde Beilingen
Beschreibung
[...] die 1909 auf Initiative von Lehrer Nikolaus Bonertz aus grauen Lavasteinen gebaut wurde. Die Grotte ist das ganze Jahr über das Ziel vieler Gläubiger und Lichterprozessionen. [1]

Südöstlich des Ortes, am früheren Weg nach Binsfeld: Lourdesgrotte, 1909 auf Initiative des damaligen Lehrers Nikolaus Bonnertz angelegt. Kleiner, tonnengewölbter Bau, nur durch eine rundbogige Öffnung in der südöstlichen Schmalseite zugänglich. Innen wie außen mit Lavaschlacken verkleidet, Efeubewuchs und umstehende Bäume erhöhen noch den gewollt natürlichen Eindruck. Innen eine Gipsstatue der Lourdesmadonna und mosaizierte Ornamentfelder. Zahlreiche Votivtafeln belegen die kontinuierliche Marienverehrung seit der Bauzeit. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Mariengrotten
Zeit:
1909
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.6706
lat: 49.95265
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In den Bohrstücker

Internet
http://www.vg-speicher.de/gemeinden/beilingen

Datenquellen
[1] Matthias Thömmes - Hermann Schmitz: Kirchen und Kapellen im Speicherer Land. Arbeitskreis für Heimatgeschichte und -literatur im Eifelverein Ortsgruppe Speicher. 2004. ISBN: 3-00-014814-0
[2] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9


Stand
Letzte Bearbeitung: 23.02.2005
Interne ID: 4710
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=4710
ObjektURL als Mail versenden