Modell der Porta Nigra

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Porta-Nigra-Platz
Beschreibung
Vor der Porta Nigra steht eine Miniatur des römischen Stadttors aus Bronze. Gefertigt wurde es vom Bildhauer Egbert Broerken (*1950). An diesem Bronzerelief lässt sich das Unesco-Weltkulturerbe haptisch wahrnehmen. In Blindenschrift lassen sich weitere Informationen ertasten. Gestiftet wurde dieses Modell der Stadt Trier von dem Familienunternehmen Hess zum 100-jährigen Firmenbestehen. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Broerken, Egbert (Bildhauer), Welver/Westfalen [*1950]. Bronzeguss: Plein, Speicher.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Kunstobjekte
Zeit:
2014
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.644170
lat: 49.759843
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://public-art-trier.de/objekt/modell-der-porta-nigra/

Datenquellen
[1] Public Art Trier https://public-art-trier.de/ Die Europäische Kunstakademie Trier hat in Kooperation mit der Universität und der Hochschule eine Datenbank zur Kunst im öffentlichen Raum Triers aufgebaut.

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2018.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2018.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2018.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2018.
Bild 5: © Peter Valerius, Kordel, 2018.

Stand
Letzte Bearbeitung: 27.10.2018
Interne ID: 48006
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=48006
ObjektURL als Mail versenden