Gedenktafel für Caspar Olevian

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Willy-Brandt-Platz
Beschreibung
Die Gedenktafel für Caspar Olevian wurde 1974 vom Bildhauer Willi Hahn (1920–1995) aus Bronze gegossen und zeigt in der oberen Hälfte Caspar Olevian im Dreiviertelprofil. Dieser war Schüler Johannes Calvins, welcher als einer der bedeutendsten Reformatoren Deutschlands gilt. Olevian hatte 1559 durch seine Predigten entscheidend dazu beigetragen, dass zwei Drittel der Trierer Bevölkerung der evangelischen Gemeinde angehörten. Die evangelische Gemeinde in Trier ehrt Caspar Olevian noch heute und hat ihre Tageskirche im Nordflügel des Kurfürstlichen Palais nach ihm benannt: »Caspar-Olevian-Saal«.

Inschrift:
CASPAR OLEVIAN
1536-1587
SCHÜLER DES REFORMARTORS CALVIN
VERSUCHTE 1559 DIE REFORMATION
IN TRIER EINZUFÜHREN • MITVERFASSER
DES HEIDELBERGER KATECHISMUS • PRO
FESSOR DER THEOLOGIE HERBORN [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Hahn, Willi (Bildhauer), Trier [* 07.02.1920 † 18.09.1995]
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Denkmale
Zeit:
1974
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.643749
lat: 49.753734
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
https://public-art-trier.de/objekt/gedenktafel-fuer-caspar-olevian/

Datenquellen
[1] Public Art Trier https://public-art-trier.de/ Die Europäische Kunstakademie Trier hat in Kooperation mit der Universität und der Hochschule eine Datenbank zur Kunst im öffentlichen Raum Triers aufgebaut.

Bildquellen
Bild 1: © Public Art Trier - https://public-art-trier.de/

Stand
Letzte Bearbeitung: 02.11.2018
Interne ID: 48014
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=48014
ObjektURL als Mail versenden