Aussichtspunkt Konstantinhöhe

Trittenheim, Gemeinde Trittenheim
Beschreibung
Infotafel vor Ort:

Die Legende von der Kreuzerscheinung
IN HOC SIGNO VINCES

Auf dem weitläufigem Plateau oberhalb dieser Moselberge soll dem römischen Kaiser Constantin eine Offenbarung widerfahren sein. Der Überlieferung nach hatte er eine Vision Christi, die mit einer Kreuzerscheinung verbunden war.
Die Botschaft des Kreuzes "IN HOC SIGNO VINCES" (lateinische Übersetzung: "In diesem Zeichen wirst Du siegen") habe Constantin den Sieg über seinen in Rom herrschenden Rivalen Kaiser Maxentius vorausgesagt.
Tatsächlich siegte Constantin über Maxentius an der Milvischen Brücke dicht vor Rom, wobei seine Truppen das Christusmonogramm auf ihren Schildern führten. Die Vision und der Sieg sollen Constantin später veranlasst haben, sich zum Christentum zu bekehren und im Toleranzedikt zu Mailand die christliche Religion allen anderen gleichzustellen. [2]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Aussichtspunkte /
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.907465
lat: 49.830223
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Kron

Internet
http://www.trittenheim.de/

Datenquellen
[1] Wanderkarten im Maßstab 1:50.000 und 1:25.000.
[2] Michael Grün, Trier, 2019.

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 2: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 3: © Michael Grün, Trier, 2019.

Stand
Letzte Bearbeitung: 18.09.2019
Interne ID: 48478
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=48478
ObjektURL als Mail versenden