Neuer jüdischer Friedhof

Bernkastel, Stadt Bernkastel-Kues Trarbacher Weg
Beschreibung
Infotafel vor Ort:

Jüdischer Friedhof
Jüdische Begräbnisplätze durften oftmals nicht in der Nähe von Ortschaften angelegt werden, weil die landesherrliche Anordnung dies verbot. Deshalb liegt auch dieser Friedhof weit außerhalb des Stadtzentrums am Trarbacher Weg. Er wurde 1866, nachdem ein alter Friedhof voll belegt war und geschlossen werden musste, angelegt und bis 1932 genutzt. Mit der national-sozialistischen Machtergreifung endete das jüdische Leben in Bernkastel-Kues. Heute sind noch 33 Grabsteine erhalten, die von den einst hier lebenden jüdischen Mitbürgern zeugen. [2]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Jüdische Friedhöfe
Zeit:
1866
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 7.076857
lat: 49.927785
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Unter Tanisch

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Bernkastel-Kues

Datenquellen
[1] Dieter Peters und Martina Strehlen: Jüdische Begräbnisstätten, Gedenkstätten in Rheinland-Pfalz. SACHOR Heft 16-2/98. Verlag Matthias Ess, Bleichstr. 25, 55543 Bad Kreuznach.
[2] Michael Grün, Trier, 2019.

Bildquellen
Bild 1: www.traben-trarbach.de
Bild 2: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 3: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 4: © Michael Grün, Trier, 2019.

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.09.2019
Interne ID: 48502
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=48502
ObjektURL als Mail versenden