Wegekreuz nordwestlich der Ortslage

Sehlem, Gemeinde Sehlem
Beschreibung
Wegekreuz nordwestlich der Ortslage an der Einmündung der verlängerten Schulstraße in die L 141. Schaftkreuz aus rotem Sandstein in spätbarocken Formen, bezeichnet 1834. Der Inschrift zufolge 1981 restauriert, dabei wohl teilweise erneuert. [1]

Inschrift:
SELHEM
MAThIAS
CRIER
UND SEINE
EHEFRAU
BARBARA
GEBOHRNE
KOHL [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1834
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.827987
lat: 49.908953
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Zeneschereibäum

Internet
http://www.gemeinde-sehlem.de

Datenquellen
[1] Denkmalliste des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Juni 2008. Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Fachbereich Beraten, Planen, Fördern. Postfach 1420, 54504 Wittlich.
[2] Michael Grün, Trier, 2019.

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 2: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 3: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 4: © Michael Grün, Trier, 2019.
Bild 5: © Michael Grün, Trier, 2019.

Stand
Letzte Bearbeitung: 03.12.2019
Interne ID: 48789
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=48789
ObjektURL als Mail versenden