Turm Alte Nikolauskirche - Grablegungsgruppe

Dahlem, Gemeinde Spangdahlem
Beschreibung
Infotafel im Turm:
Diese Grablegungsgruppe, auch Beweinungsgruppe oder Heiliges Grab genannt, aus dem 17. Jahrhundert, ist aus Sandstein gehauen und stellt folgende Personen dar:

Vom Kopfende nach rechts:
1. Nikodemus,
2. Maria Magdalena,
3. Maria Mutter Gottes,
4. Johannes,
5. Salome,
6. Maria, die Frau des Kleophas und Schwester von Maria,
7. Josef von Arimathäa,
8. Der Leichnam Jesus Christus.

An der Sockelfront in der Mitte, das Wappen des Abtes Matthias Glabus von Himmerod, links das Wappen des heiligen Bernhard, des Ordensstifters, rechts das Himmeroder Wappen.
Die barocke Auferstehungsgruppe im Seitenraum der Kapelle stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist aus Tuffstein gearbeitet.
Bei der Auflösung des Klosters Himmerod durch Napoleon 1802 wurden beide Gruppen von der Pfarrgemeinde Spangdahlem erworben.
Der sockellose Portalborgen (Ende des 17. Jahrhunderts) soll ebenfalls aus Himmerod stammen.
Die gotischen Fenster sind später, von dem Bild- und Steinhauer Nikolaus Metzen aus Dahlem gefertigt, eingesetzt worden.
Der romanische Turm mit der Sonnenuhr ist ein Rest der alten Nikolauskirche, die seit dem 14. Jahrhundert hier auf der Stelle eines Vorgängerbaues von 1184 stand.
Die Kapelle wurde bei Abbruch des Krichenschiffes (1876) angebaut, als die neue Pfarrkirche in Spang fertig war. [1]

Infotafel am Nikolausberg:
[...] Bei der vorübergehenden Auflösung des Klosters Himmerod durch Napoleon kam die Gruppe 1802 für 30 Thaler nach Spangdahlem. Hier erlebte die Gruppe sehr wechselvolle Jahrzehnte. So beklagte Pastor Gerz 1847, dass man allen Figuren die Beine abschlagen musste, um sie an den jetzigen Standort bringen zu können.
Ab 1995 wurde die Figurengruppe mit sehr hohem finanziellem Aufwand, unter der Leitung und hohem persönlichem Einsatz von Ortsbürgermeister Klaus Rodens restauriert und prächtig zum Strahlen gebracht. Nikodemus und Josef von Arimathäa stehen heute wieder mit eigenen Beinen auf der Erde. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
17. Jahrhundert
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.67933
lat: 49.98945
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bohnenberg

Internet
https://www.vg-speicher.de/gemeinden/spangdahlem

Datenquellen
[1] Johann Fritz Metzen, 1977 (Infotafel im Turm)
[2] Infotafel am Nikolausberg - Auszug (Juni 2020).

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 2: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 3: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 4: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 5: © Michael Grün, Trier, 2020.
Bild 6: © Michael Grün, Trier, 2020.

Stand
Letzte Bearbeitung: 18.06.2020
Interne ID: 49539
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=49539
ObjektURL als Mail versenden