Ehemaliges Pestkreuz

Ralingen, Gemeinde Ralingen
Beschreibung
Das Pestkreuz im Röderwald bei Ralingen.
An dem alten Weg, der von Ralingen durch den Röderwald über Kersch nach Trier führte, stand ein Sandsteinkreuz mit der Jahreszahl 1636. Es stammte von dem Ralinger Pastor Matthias Biedtburg, der, wie viele seiner Berufskollegen der damaligen Zeit, neben seiner Berufung als Priester noch einen handwerklichen Beruf ausübte. Im Dreißigjährigen Krieg (1618 - 1648) als auch in Ralingen die Pest wütete, pilgerten die Gläubigen zu diesem Kreuz. Auch in der Folgezeit gingen wohl viele Menschen zum Kreuz im Röderwald in der Hoffnung, durch ihr Gebet drohende Gefahren, Krankheiten, Seuchen und andere Nöte abzuhalten oder zu lindern.

Am 21.09.1975 habe ich das Kreuz bei einer Wanderung fotografiert und. 1982 von diesem Foto eine Zeichnung gefertigt. Um 1980/83 verschwand das Kreuz nach 300 Jahren "Standfestigkeit", nachdem es den Dreißigjährigen Krieg, die französische Revolution und die beiden Weltkriege überlebt hatte. Ausgerechnet in unserem "fortschrittlichen" Zeitalter ist es vermutlich Holzfällerarbeiten zu Opfer gefallen.

Schade für ein Dokument, das auch für Ralingen ein wichtiger Mosaikstein der Dorfgeschichte war. [1]

Balkenkreuz, etwa 1,0 m hoch, schwerer, grob behauener Sockelstein, darauf ein einfaches Balkenkreuz mit Spiegel, in dem reliefartig die Symbole Mühlenhammer, Herz mit drei Nägeln und IHS-Zeichen herausgearbeitet sind.

Inschrift:
16 IHS 36 [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
1636
Epoche:
Renaissance

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.531638
lat: 49.815462
Lagequalität der Koordinaten: Vermutlich
Flurname: Auf dem Rech

Internet
http://www.ralingen.de/

Datenquellen
[1] Willy Schilz, Kordel, 1995.
[2] Ferring, Stefan: Die Wegekreuze der Verbandsgemeinde Trier-Land. Examensarbeit von 1998.
[3] Topographische Karte 1:25000 von 1895 https://geo4.service24.rlp.de/client/lf/lawa/

Bildquellen
Bild 1: © Willy Schilz, Kordel, 1995.
Bild 2: Meyer, Georg Jakob: Wegekreuze im Kreis Trier-Land, Band 2, Trier 1958, unveröffentlicht, Stadtarchiv Trier.

Stand
Letzte Bearbeitung: 17.06.2020
Interne ID: 49542
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=49542
ObjektURL als Mail versenden