Wegekreuz im Butzerbachtal

Burg Ramstein, Gemeinde Kordel
Beschreibung
Das Kreuz steht hinter der ersten Brücke im Butzerbachtal (Eifelsteig, Römerpfad) am Aufstieg zur Burg. Die Sockelsteine stammen aus der 1974 abgebrochenen Treveris und der Korpus wurde von Rudolf Molitor vor der Verschrottung gerettet und wieder hergerichtet.

Inschrift an der Frontseite:
ÜBE DEMUT
SEI
ZUFRIEDEN

Rechte Seite das Datum der Errichtung:
MMXX (2020)

Linke Seite die Initialen der beteiligten Familien:
M.I. (Molitor-Idems)
M.B. (Moll-Bretz)
L.M. (Lieser-Mar)
und die Signatur des Errichters AL (Alfred Lieser). [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Lieser, Alfred, Kordel, 2020.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
06.08.2020
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.643123
lat: 49.824323
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ober Ramstein an der Butzerbach

Internet
https://www.burgramstein.de/

Datenquellen
[1] Peter Valerius, Kordel, 2020.

Bildquellen
Bild 1: © Peter Valerius, Kordel, 2020.
Bild 2: © Peter Valerius, Kordel, 2020.
Bild 3: © Peter Valerius, Kordel, 2020.
Bild 4: © Peter Valerius, Kordel, 2020.
Bild 5: © Peter Valerius, Kordel, 2020.
Bild 6: © Peter Valerius, Kordel, 2020.

Stand
Letzte Bearbeitung: 13.08.2020
Interne ID: 49781
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=49781
ObjektURL als Mail versenden