Ehemaliger Haltepunkt Biewer

Biewer, Stadt Trier
Beschreibung
Für die Bahn ein sehr ungewöhnlicher, wenn nicht einmaliger Haltepunkt.
Die Bahnsteige Ehrang-TrierWest und TrierWest-Ehrang waren auf zwei verschiedenen Ebenen:
- Der Zustieg Richtung Ehrang war oben, moselseitig.
- Der Zustieg Richtung TrierWest war unten, ortsseitig.

Die Eisenbahn in Biewer in der Chronik der Bundesbahn Direktion Saarbrücken:

April 1856
Erster Vorschlag für den Bau einer Eisenbahn Raum Eifel Ehrang - Trier West

Juli 1870
Landespolizeiliche Prüfung der Strecke Trier/West - Ehrang zur Durchführung von Kohletransporten für die Quinter Hütte

Jan 1871
Endgültige Fertigstellung der Strecke Trier/West - Ehrang

Juni 1871
Durchführung von Militärtransporten im Verlauf des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71

Juli 1871
Amtliche Eröffnung der Strecke Ehrang - Trier/West

1871
Vermutlich in 1871 die Einrichtung der Haltestelle Biewer

1880
Bau des zweiten Gleises

1907
Erweiterung des Haltepunktes Biewer. Bei den Bieweren die BUDD genannt.

1912
Beginn des Baues der Strecke Abzweig Biewer - Verschiebebahnhof Ehrang mit Kreuzungsbauwerk (Brücke für kreuzungsfreien Personenzugverkehr Biewer - Ehrang ohne Weiche). Diese Strecke wird heute nur noch ausschließlich genutzt.

1916
Fertigstellung des Kreuzungsbauwerkes

1919
Neubau der Biewerbachbrücke km 3.306 im Zusammenhang mit Anlage des Hochbahnsteiges. Von St. Jost bis Levelingstraße wurde moselseitig eine Rampe/Damm von 1,5 km Länge für ein 3.hochliegendes Personenzuggleis aufgeschüttet um eine kreuzungsfreie Überquerung der Güterzuggleise (Güterbahnhof Ehrang) zu schaffen.

1921
Bau des Hochbahnsteiges Richtung Ehrang einschl. Gewölbe am Hofweg km 3.229

1925
Bau der Fußwegüberführung (Bahnsteigzugang Haltepunkt 1 Biewer Hochbahnsteig). Umbau und Erweiterung des Empfangsgebäudes Haltepunkt Biewer.

1. Okt. 1925
Inbetriebnahme des Personenzuggleises Abzweig Biewer-Kreuzungsbauwerk Richtung Ehrang und Gütergleise Ehrang Verschiebebahnhof - Abzweig Biewer. Ab Bereich der ehemaligen Firma Kirsch wurde das Hochgleis mittels Weiche der nun eingleisigen Strecke Richtung Ehrang zugeführt.

1935
Erneuerung der Eisenbahnüberführung Hofweg km 3.229 außer Personengleis Abzweig Biewer - Ehrang.

1945
Zerstörung des Kreuzungsbauwerkes (Brücke)

10. März 1945
Wiederinbetriebnahme der Strecke Igel - Trier/West - Ehrang durch die luxemburgische Eisenbahn

26. Juni 1947
Wiedereröffnung der Strecke Koblenz - Trier/West

1948
Planung für den Wiederaufbau des Kreuzungsbauwerkes (Brücke für kreuzungsfreien Verkehr ohne Weiche), der später dann doch nicht mehr ausgeführt wurde. Dadurch wurde auch der Hochbahnsteig nach dem Kriege nicht wieder in Betrieb genommen.

Die Gleise auf dem aufgeschüttetem Damm wurden entfernt und in den 1960igern der nördliche Teil des Dammes für Verfüll/Auffüllung von der Bahn abtransportiert und anderweitig verwendet.(gut sichtbar)

Der südliche Teil des Dammes ist heute noch vorhanden

Die Auflager der Querungsbrücke sind heute sichtbar, insbesondere das bergseitige Auflager ist in der alten Höhe erhalten.

Anstelle der abgerissenen Brücke wurde eine Weiche installiert.

1959
Wiederaufbau der ebenfalls zerstörten Brücke Levelingstraße (nur Gleis Ehrang Personenbahnof - Biewer). Dadurch Wegfall des nach dem Kriege errichteten behelfsmäßigen Bahnüberganges

1964
Haltepunkt Biewer nicht mehr im Kursbuch verzeichnet

26. Jan. 1974
Endgültige Schließung des Bahnhofs Biewer als Abzweigstelle und Inbetriebnahme Stellwerk Trier/West

29. April 1974
Aufnahme des elektrischen Zugbetriebes auf der Strecke Ehrang - Trier/West - Igel und Aufgabe der Personenzuggleise Biewer- Ehrang. Auf dieser Trasse verläuft nun ein Radweg.

28. Mai 1983
Einstellung des Reisezugsverkehrs auf der Strecke Ehrang - Trier/ West - Igel

ca. 2019-2022
Reaktivierung der Weststrecke für Personenzüge mit Haltepunkt (HP) Mäusheckerweg auf der Güterzugstrecke. Dieser HP soll den Bahnhof Ehrang ersetzen. HP Biewer wird nicht neu installiert.

Bild 1: Damm und Reste des Bahnsteiges Richtung Ehrang.
Bild 2: Reste der Brückenauflager Bereich Levelingstrasse. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Eisenbahnverkehr
Zeit:
1871
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.667156
lat: 49.778881
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Biewer

Datenquellen
[1] Jörg Busch, Trier-Biewer, 2021.

Bildquellen
Bild 1: © Jörg Busch, Trier-Biewer, 2021.
Bild 2: © Jörg Busch, Trier-Biewer, 2021.
Bild 3: Keil: Ortschronik Biewer.
Bild 4: Kreckler: Eisenbahn in Ehrang. Bearbeitung Jörg Busch, Trier-Biewer, 2021.
Bild 5: Detailplan Haltepunkt Biewer. Samlung Jörg Busch, Trier-Biewer, 2021.

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.03.2021
Interne ID: 49993
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=49993
ObjektURL als Mail versenden