Burg- oder Hüttenbrennen-Kreuz

Idenheim, Gemeinde Idenheim
Beschreibung
Auf weiter Flur sichtbar ein errichtetes Burg- oder Hüttenbrennen-Kreuz, welches in den Abendstunden angezündet werden wird. [1]

Hierbei handelt es sich um ein Brauchtum, welches in Luxemburg und der angrenzenden Eifel auch heutzutage noch angewandt wird:
Am Sonntag nach Fastnacht wird dieses Kreuz aus Holz und Stroh auf einem Scheiterhaufen verbrannt um somit endgültig den Winter zu vertreiben und den kommenden Frühling zu begrüßen. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Bildstöcke und Kreuzwegstationen
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.564201
lat: 49.902840
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Hinter der Höhe

Internet
http://www.bitburgerland.de/index.php?id=374

Datenquellen
[1] Michael Grün, Trier, 2022.
[2] Seite „Hüttenbrennen“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Dezember 2021, 15:16 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=H%C3%BCttenbrennen&oldid=218186500 (Abgerufen: 7. März 2022, 17:49 UTC)

Bildquellen
Bild 1: © Michael Grün, Trier, 2022.
Bild 2: © Michael Grün, Trier, 2022.
Bild 3: © Michael Grün, Trier, 2022.
Bild 4: © Michael Grün, Trier, 2022.
Bild 5: © Michael Grün, Trier, 2022.

Stand
Letzte Bearbeitung: 07.03.2022
Interne ID: 51579
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=51579
ObjektURL als Mail versenden