Dorfwüstung Rode

Ingendorf, Gemeinde Ingendorf
Beschreibung
Bereits 1352 erwähnt. Die Gemarkung von Rode wurde nach dessen Wüstwerden der von Ingendorf zugeschlagen. Im Gemarkungsumriss von Ingendorf ist sie noch als weite Ausbuchtung nach Westen zu erkennen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Siedlungswesen / Wüstungen
Zeit:
Circa 1100 bis circa 1500
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.439545
lat: 49.933465
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Kleewies

Internet
http://www.bitburgerland.de/index.php?id=360

Datenquellen
[1] Janssen, W.: Studien zur Wüstungsfrage im fränkischen Altsiedelland zwischen Rhein, Mosel und Eifelnordrand. 2 Bände. Text u. Katalog, 1975.

Bildquellen
Bild 1: Google Earth

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.03.2001
Interne ID: 520
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=520
ObjektURL als Mail versenden