Schloss Föhren - Schlosspark

Föhren, Gemeinde Föhren
Beschreibung
Caspar Herwartel lieferte 1709 zwei Entwürfe, die den Garten mit Schloss und höher gelegenen Weiher zeigen.
...
Die ehemals symetrische Parterreanlage wurde nach französischem und holländischem Vorbild als Rasenfläche mit innen liegenden barocken Wasserbassin gestaltet.
...
Die Anlage befindet sich im Privatbesitz der Familie von Kesselstatt und ist nicht zu besichtigen.
[Wegweiser Mittelrhein - Band 12]

> Die Herren von Föhren werden erstmalig 1203 genannt. 1445 erwarben die Herren von Kesselstatt, die sich seit 1776 Grafen nennen durften, die Burg. Noch heute steht sie in ihrem Besitz. Die heutigen Bauten stammen meist aus des 16. und 17. Jahrhundert. Der Park ist ein gutes Beispiel für die Gartenkunst des beginnenden 18. Jahrhundert.
[Internet]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Schlossgärten
Zeit:
1709
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.761801
lat: 49.860210
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Am Bobüschsgäßchen

Internet
http://www.schloss-foehren.de/

Datenquellen
Wegweiser Mittelrhein - Band 12. Stella Junker-Mielke: Gärten und Parks. ISBN 3 935 690 20 7 Görres Verlag Koblenz.


Stand
Letzte Bearbeitung: 18.01.2005
Interne ID: 5483
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=5483
ObjektURL als Mail versenden