Ehrenfriedhof

Daun, Stadt Daun Friedhofstraße
Beschreibung
Auf dem Städtischen Friedhof "Wehrbüsch" befinden sich zwei Kriegsgräberanlagen. Auf dem einen Feld sind 161 Soldaten des 2. Weltkrieges und auf dem anderen 87 Zivilkriegstote (Bombenopfer) bestattet. Die einzelnen Gräber sind mit beschrifteten Schiefertafeln gekennzeichnet. Die Friedhofsanlagen wurden in den Jahren 1955 bis 1957 ausgebaut. [1]

Auf dem Dauner Wehrbüschfriedhof wurden für die Kriegstoten des II. Weltkrieges besondere Gräberfelder angelegt. Kriegstote haben ein unbegrenztes Ruherecht auf Friedhöfen. Ihre Gräber sollen die Nachwelt an die schrecklichen Geschehnisse von Krieg und Gewalt erinnern. Sofort im Eingangsbereich blickt der Besucher auf 2 gepflegte Grabfelder, die mit einer Buchsbaumhecke eingerahmt sind. Die Namen und Daten der Opfer sind auf Schiefertafeln verewigt. Jeweils eine größere Tafel beinhaltet einen Spruch aus dem Neuen Testament. Auf dem linken Feld sind die zivilen Kriegsopfer [Bilder 1-3], auf dem rechten die Soldaten [Bilder 4-6] bestattet. [2]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Parks, Gärten und Friedhöfe / Ehrenfriedhöfe
Zeit:
1955-57
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.828929
lat: 50.193731
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Mesenloch

Internet
http://www.volksbund.de/kgs/stadt.asp?stadt=2629

Datenquellen
[1] Homepage Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
[2] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009 und 2013.

Bildquellen
Bild 1: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.
Bild 2: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
Bild 3: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.
Bild 4: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.
Bild 5: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.
Bild 6: © Friedbert Wißkirchen, Daun, 2013.

Stand
Letzte Bearbeitung: 20.05.2019
Interne ID: 5680
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=5680
ObjektURL als Mail versenden