Herrenhaus Laeis - Sogenanntes Schloss

Holsthum, Gemeinde Holsthum Ferschweilerer Straße 2
Beschreibung
1789 von Johann Dominik Laeis, dem Sohn des Begründers der Glashütte und der Schleiferei nach seinem Rückzug aus der Geschäftsleitung zwischen den beiden Flußübergängen errichtet. Dominierendes herrschaftliches Haus. Eine vielstufige Freitreppe führt in der Gebäudemitte zum Portal über einem hohen Kellersockel. Der sich hinter der Scheune anschliessende Garten war zu Zeiten der Produktion der Hütte mit Arbeiterhäusern überbaut. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wohn- und Wirtschaftsgebäude / Feudale Wohn- und Wirtschaftsgebäude
Zeit:
1789
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.411034
lat: 49.891621
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Im Wingert

Internet
http://www.holsthum.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.2 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-132-7

Bildquellen
Bild 1: Funck77 (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schloss_Holsthum.jpg), "Schloss Holsthum", https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode
Bild 2: Funck77 (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schloss_Holsthum,_Ansicht_von_Westen.JPG), "Schloss Holsthum, Ansicht von Westen", https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode
Bild 3: Funck77 (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schloss_Hoslthum,_Relief_Hauptportal.JPG), "Schloss Hoslthum, Relief Hauptportal", https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode
Bild 4: © Helge Rieder, Konz, 2000

Stand
Letzte Bearbeitung: 13.04.2016
Interne ID: 591
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=591
ObjektURL als Mail versenden