Ehemalige Reichsbahndirektion

Mitte-Gartenfeld, Stadt Trier Christophstraße 1/Balduinstraße 6
Beschreibung
Geschäftsgebäude der ehemaligen Reichsbahndirektion (Christophstraße 1) mit ehemaligem Bediensteten-Wohnflügel (Balduinstraße 6), nach Entwurf des Architekten und Reichsbahnrates Karl Albermann durch die Bauunternehmung Hans Zimmermann 1922-25 errichtet.

In der Nähe zum Hauptbahnhof gelegen, ist das Direktionsgebäude von städtebaulicher Bedeutung als monumentaler Abschluß der Bebauung der Christophstraße und als Gelenkbau zur Balduinstraße. Der annähernd 320 Räume umfassende Verwaltungsbau ist eine Vierflügelanlage, die zur Straßenecke durch einen zusätzlichen, von der Christophstraße zurückgesetzten Ostflügel als Winkelbau mit dreieckigem Vorplatz in Erscheinung tritt. An die Südseite dieses Ostflügels schließt mit Front zur Balduinstraße der ehemalige Wohnflügel für die Bediensteten an.

Der drei- bis viergeschossige Putzbau ist ein Vertreter der konventionellen Heimatstilarchitektur mit am barocken Schloßbau orientierter Massenverteilung.

Die zur Deworastraße gelegene Seite bildet eine schloßähnliche Fassade aus, die bis auf die abgerundete Ecke im Südwesten regelmäßig gestaltet ist: Die beiden viergeschossigen, abgewalmten Seitenflügelrahmen einen dreigeschossigen Mitteltrakt mit Mansarddach. Ein an die Nordwestecke anschließendes Portal dokumentiert mit dem Datum 1922-25 die Bauzeit des Gesamtbaues.

Die Raumaufteilung und Innendetails des Direktionsgebäudes wurden nur wenig angetastet. Hervorzuheben sind die repräsentative Eingangshalle, die sich durch Achteckpfeiler und eine Kassettendecke auszeichnet, und das mit einem geschmiedeten Eisengeländer ausgestattete Haupttreppenhaus. Auch sind die Nebentreppenhäuser sowie die Innentürgewände mit Oberlicht bewahrt. Die Ausstattungsdetails im Innern zählen zu den frühen Beispielen des Expressionismus in Trier. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Albermann, Karl (Architekt und Reichsbahnrat)
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Verwaltungsbauten / Eisenbahnverkehr
Zeit:
1922-1925
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.649064
lat: 49.757403
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Trier-Mitte/Gartenfeld

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz. Band 17.1 Stadt Trier - Altstadt. Wernersche Verlagsgesellschaft mbH, Worms. ISBN 3-88462-171-8 (1. Auflage 2001)

Bildquellen
Bild 1: Internet
Bild 2: Internet

Stand
Letzte Bearbeitung: 01.01.2003
Interne ID: 6202
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=6202
ObjektURL als Mail versenden