Steinbruch Liewer

Niederscheidweiler, Gemeinde Niederscheidweiler
Beschreibung
Im Steinbruch Liewer sind Gesteine der unterdevonischen Klerf-Schichten aufgeschlossen. Auf der südlichen Flanke des Manderscheider Sattels gelegen, sind sie nach Südosten geneigt beziehungsweise fallen sie nach Südosten ein, wie es in der geologischen Fachsprache heisst.

Für den fortschreitenden Abbau ist die Kenntnis der Gesteins wichtig, um Maschinen richtig einzusetzen, oder auch Sprengungen richtig zu plazieren. Denn nicht jedes Gestein läßt sich an jeder Stelle gleich gut abbauen oder gleich gut nutzen. Bei den devonischen Gesteinsschichten hier sind allerdings Schichtung und Klüftung, sogenannte Trennfugen im Gestein, derart deutlich ausgeprägt, dass der Abbau meist relativ leicht vonstatten geht.

Der Steinbruch ist nur nach Absprache zu begehen, da ein Steinbruch immer ein gewisses Gefahrenpotential beherbergt !

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Rohstoffgewinnung und -verarbeitung
Zeit:
Undatiert
Epoche:
Undatiert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.961966
lat: 50.042869
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Schomerich

Internet
http://www.niederscheidweiler.de/

Datenquellen
Informationstafel am Steinbruch


Stand
Letzte Bearbeitung: 01.01.2003
Interne ID: 6234
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=6234
ObjektURL als Mail versenden