Ausgedehnte Grabhügelnekropole

Eckfeld, Gemeinde Eckfeld
Beschreibung
Fundstelle 78
Ausgedehnte Grabhügelnekropole der Hunsrück-Eifel-Kultur (HEK) nordnordöstlich von Eckfeld auf einem Nordost-Südwest verlaufenden Höhenrücken. Auf einer Strecke von ca. 2 km lagen drei Gruppen von Tumuli verteilt. Insgesamt sind mindestens 36 Hügel nachgewiesen. Ein großer Teil der Nekropole wurde beim Ackerbau zerstört. Zehn Grabhügel wurden 1940/41, ein weiterer 1974 durch das Rheinische Landesmuseum Trier untersucht. Es handelte sich teils um Körper-, teils um Brandgräber des Zeitraums HEK I A1 bis HEK II A2. Ein weiterer Grabhügel, mit einer wahrscheinlich eisenzeitlichen Zentralbestattung und römischen Streufunden befindet sich 500 m südsüdwestlich (vgl. Fundstelle "Tümbchen").

Haffner 1976, 396ff. Taf. 126-127; Nakoinz 1998, 132ff.
in: Römisch-Germanische Forschungen, Bd. 63. Eisenzeitlicher Kulturwandel und Romanisierung im Mosel-Eifel-Raum. Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Römisch-Germanische Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts Frankfurt a. M. Fundstellenkatalog von: Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

http://www.dainst.org/medien/de/krausse.pdf

Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Einordnung
Kategorie:
Archäologische Denkmale / Bestattungen / Grabhügel
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.85791
lat: 50.12817
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Weinheid

Internet
https://eckfeld.lima-city.de/

Datenquellen
Fundstellenkatalog: Die keltisch-römische Siedlung von Wallendorf und ihr archäologisches Umfeld. Dirk L. Krausse unter Mitarbeit von Antje Fischbock. 2006

Bildquellen
Bild 1: http://www.biebertalonline.de/gemeinde/grab1.jpg

Stand
Letzte Bearbeitung: 16.06.2018
Interne ID: 6396
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=6396
ObjektURL als Mail versenden