Clara-Viebig-Zentrum

Eisenschmitt, Gemeinde Eisenschmitt Manderscheider Str. 2
Beschreibung
Vom Bauerndorf zur Metropole der Eifeler Eisenhüttenproduktion und vom Arbeiterdorf zum Erholungsort. Diese spannenden Entwicklungen kann der Besucher des "Clara-Viebig-Zentrums" im "Haus des Gastes" in Eisenschmitt miterleben. Die wechselvolle Geschichte des im schönen Salmtal gelegenen Erholungsortes wird hier eindrucksvoll dokumentiert und vor allem anschaulich präsentiert. Die 5 Jahrhunderte den Ort prägende Hüttenindustrie hat nicht nur dem Ort Eisenschmitt, sondern auch den Ortsteilen Korneshütte und Eichelhütte den Namen gegeben. Im "Clara-Viebig-Zentrum" kann man vieles über die Handwerkskünste der Eisenschmelzer, Köhler, Gießer und Ziseleure erfahren. Weitere zentrale Themen sind: Wie der Strom in die Eifel kam; "Das Weiberdorf" und die Schriftstellerin Clara Viebig; Takenplatten und Ofenherstellung; Garn- und Tuchproduktion sowie die Kokosweberei; Geo-Route; Buntsandstein und Wasservorkommen; Tourismus im Salmtal. Das "Clara-Viebig-Zentrum" eignet sich auch für die Durchführung von Projekttagen von Schulen und Jugendgruppen.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Bildungsstätten / Ausstellungen, Kulturzentren und Gedenkstätten
Zeit:
2003
Epoche:
21. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.720865
lat: 50.044483
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Kochsberg

Internet
http://www.clara-viebig-zentrum.de/

Datenquellen
http://www.clara-viebig-zentrum.de/

Bildquellen
Bild 1: Internet
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2009.

Stand
Letzte Bearbeitung: 05.07.2009
Interne ID: 6523
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=6523
ObjektURL als Mail versenden