Basaltfelsen und Blockfeld Griesenheld

Dohm, Gemeinde Dohm-Lammersdorf
Beschreibung
Aufschlusspunkt 3 des GEO-PFAD

Der Giesenheld-Vulkan ist Teil einer Vulkankette, die sich vom Giesenheld über den Mäuseberg zum Rockeskyller Kopf hinzieht. Alle diese Vulkane sind Schicht- oder Stratovulkane, d.h. Aschen und Basaltlava haben abwechselnd den Vulkankegel aufgeschichtet.

Hangaufwärts hat erstarrte Basaltlava schöne Säulen ausgebildet. In den Basalten des Giesenheld-Vulkans sind große, schwarze Kristalle des Minerals Augit zu sehen. Biotit-Kristalle findet man in den Lapilli- und Bomben-Tuffen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Geologische Objekte /
Zeit:
21.01.1948 [Unterschutzstellung]
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.66566
lat: 50.25846
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Griesenheld

Internet
http://www.hillesheim.org/geopfad/gpindex.htm

Datenquellen
[1] Wanderkarte Nr. 16 des Eifelvereins. 1:25.000 "Urlaubsregion Hillesheim". Ausgabe 2001. ISBN 3-921805-18-X
[2] LANIS - Landschaftsinformationssysten der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz, 2015. http://www.naturschutz.rlp.de/?q=naturdenkmal

Bildquellen
Bild 1: Verbandsgemeinde Hillesheim http://www.hillesheim.org/geopfad/gpindex.htm

Stand
Letzte Bearbeitung: 13.05.2015
Interne ID: 6750
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=6750
ObjektURL als Mail versenden