Trasse der Weinstraße (3)

Oberehe, Gemeinde Oberehe-Stroheich
Beschreibung
Südwestlich des Reinertsberges auf Höhenpunkt 568,4 Meter.

> Bei der Weinstraße handelt es sich um eine ehemals bedeutende Fernhandelsstraße von der Mosel quer durch die Eifel nach Lüttich. In der Tranchot-Müffling-Karte (1809-10) wird das Teilstück zwischen Steffeln und Ormont als Route de Malmedy a Hillesheim bezeichnet, in einem Ausbauplan von 1788 als Route de Malmedy a Coblence.

Der geplante Ausbau, der aber nicht ausgeführt wurde, ist ein Beleg für die Bedeutung dieser Fernverbindung zwischen der kurtrierischen Residenz Koblenz und dem Wirtschafts- und Gewerbezentrum Lüttich. Nachdem der Wiener Kongreß (1815) die Rheinlande zu Preußen geschlagen hatte und wenige Kilometer westlich von Malmedy eine neue Staatsgrenze gezogen wurde, verlor die Nordwest-Südost-Verbindung an Bedeutung. Zudem bauten die preußischen Behörden die Strecke im Kylltal aus. Auf der Tranchot-Müffling-Karte von 1809 / 10 noch deutlich als Hauptverbindungsstraße gekennzeichnet, erscheint sie kaum achtzig Jahre später in den Meßtischblättern der preußischen Landesaufnahme nur noch als Feldweg.
[Gerhard Becker, Daun Kreisjahrbuch Daun 1984 http://wwwahrbuch-daun.de/VT/hjb1984/hjb1984.104.htm]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Straßenverkehr
Zeit:
Circa 500 vor Chr. bis circa 500 nach Chr.
Epoche:
Kelten- / Römerzeit

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.793776
lat: 50.280516
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Der reinertsberg

Internet
http://www.jahrbuch-daun.de/VT/hjb1991/hjb1991.80.htm

Datenquellen
Werner Grasediek, Steffeln/Trier: Das Grenzweistum von Steffeln aus dem Jahre 1680 in Heimatjahrbuch Daun 1991. http://www.jahrbuchdaun.de/VT/hjb1991/hjb1991.80.htm

Bildquellen
Bild 1: Internet
Bild 2: Zeichnung: A. Trümper.

Stand
Letzte Bearbeitung: 26.05.2010
Interne ID: 6906
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=6906
ObjektURL als Mail versenden