Erste Erwähnung von Ammeldingen

Ammeldingen bei Neuerburg, Gemeinde Ammeldingen bei Neuerburg
Beschreibung
Erstmals urkundlich erwähnt wurde Ammeldingen im Jahre 1336 in einem Schuldschein eines Trierers gegenüber der Gemeinde. Frühere Schreibweisen des Ortsnamens sind: 1425 - 1500 Amelongen, 1502 Amlyngen, 1544 Amiingen, 1563 Ammeldingen, 1768 Omlingen. Bis 1794 gehörte der Ort verwaltungsmäßig zu Neuerburg. Die Pfarrkirche, 1896 erbaut, ist dem heiligen Isidor geweiht. Ammeldingen ist heute ein anerkannter Fremdenverkehrsort.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1336
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.275846
lat: 50.048509
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Ammeldingen_bei_Neuerburg

Datenquellen
Homepage der Verbandsgemeinde Neuerburg http://www.vg-neuerburg.de/


Stand
Letzte Bearbeitung: 07.10.2003
Interne ID: 7112
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7112
ObjektURL als Mail versenden