Ortsname / Ortsgeschichte Berkoth

Berkoth, Gemeinde Berkoth
Beschreibung
Die Ortsgemeinde Berkoth besteht aus den zwei bisher selbstständigen Gemeinden Berkoth und Burscheid.

Der Name des Ortes Berkoth wird von Bergroden, oder auch von Birkenroden abgeleitet. Die ersten Menschen siedelten sich vermutlich um das Jahr 1100 hier an.

Der Ortsname wurde erstmals 1389 in der Pfarrchronik von Ringhuscheid erwähnt. Der Ort gehörte wahrscheinlich von Beginn an zur Grafschaft Neuerburg.

Die alte Kapelle des Dorfes wurde während des Dreißigjährigen Krieges erbaut, während der Französischen Revolution zerstört, danach wieder aufgebaut und seither zweimal renoviert.

Von 1965 bis 1967 wurde die neue Kapelle erbaut.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Ortsname / Ortsgeschichte /
Zeit:
1100
Epoche:
Frühmittelalter / Romanik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.340384
lat: 50.043537
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Berkoth

Datenquellen
Homepage der Verbandsgemeinde Neuerburg http://www.vg-neuerburg.de/


Stand
Letzte Bearbeitung: 07.09.2005
Interne ID: 7129
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7129
ObjektURL als Mail versenden