Sankt Matthias

Altscheid, Gemeinde Altscheid Kirchweg 1
Beschreibung
Chorturm um 1330. Gewölbtes einschiffiges Langhaus von 1760. [1]

Die Baugeschichte der Pfarrkirche reicht mit ihrem spitzhelmbedachten Chorturm an der Ostseite bis ins Mittelalter zurück. Das Kirchenschiff stammt aus dem Jahr 1776 und wurde 1886 nach Westen verlängert. Im 20. Jahrhundert gewann die Kirche mit einem flachen Anbau zwischen Schiff und Turm in schlichten barockisierenden Formen ihre heutige Gestalt.

Der Innenraum ist nach dem Vorbild der drei Jahre älteren Pfarrkirche in Geichlingen gestaltet: das Kreuzgratgewölbe ruht auf Pilastern und die Seitenwände sind jochweise ausgenischt. An der Ostwand führte eine niedrige, vermauerte Rundbogenöffnung zum mittelalterlichen Chorraum im Turm, der heutzutage als Sakristei genutzt wird. Sowohl Ausstattung als auch Westempore stammen aus der Zeit der Kirchenverlängerung 1886.

Außen an der Kirchhofsmauer weisen ein schiefernes Grabkreuz mit zugehöriger Platte aus dem 19. Jahrhundert in nachbarocken Formen die Kennzeichen für ein Priestergrab - unter anderem einen Kelch mit Hostie - auf. [2]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Katholische Kirchen
Zeit:
1330
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.391545
lat: 50.019065
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Altscheid

Datenquellen
[1] Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler: Rheinland-Pfalz, Saarland, 1984.
[2] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X


Stand
Letzte Bearbeitung: 15.01.2009
Interne ID: 7188
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7188
ObjektURL als Mail versenden