Wasserturm

Buscht, Gemeinde Utscheid Zum Wasserturm 1
Beschreibung
Hoch über dem im reizvollen Tal gelegenen Eifeldorf Utscheid erhebt sich auf höchster Stelle ein 16 Meter hoher kreisrunder Wasserturm aus dem Jahre 1957. Nachdem Prof. O. Ungers den Turm von der Gemeinde auf 30 Jahre pachten konnte, baute er den Turm 1993 zu einer Ferienwohnung und zeitweisen Galerie aus. Der Turm wird in seiner faszinierenden architektonischen Klarheit zum Leuchtturm im Utscheider Feriengebiet. [1]

Südlich des Ortes, östlich oberhalb des Weilers Buscht. Der 1956 durch das KREIS-WASSERWERK BITBURG (Inschriften) auf einer die weitere Umgebung beherrschenden Anhöhe erbaute Wasserturm ist im Sinne des Heimatschutzes als schlichter Zylinder aus unverputztem Bruchsteinmauerwerk (roter Sandstein) mit relativ niedrigem Kegeldach entworfen und soll durch die Bergfriede der Burgen Rittersdorf und Bruch inspiriert sein.
1993 behutsame Umnutzung zur Ferienwohnung, die technische Einrichtung ist nicht erhalten. [2]

Kleinster (19 m und 30 m³) und jungster (1956) Wasserturm Deutschlands, Wasserturm neu genutzt als Ferienwohnung, Umbau durch O. M. Ungers. [3]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Ungers, Oswald Mathias (Architekt) Köln, 1993.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wasserversorgung /
Zeit:
1956
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.35883
lat: 49.989309
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf Weidenfeld

Internet
http://www.watertowerutscheid.eu/

Datenquellen
[1] Neue Nutzung in alten Gebäuden, 1995.
[2] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X
[3] Internet

Bildquellen
Bild 1: Neue Nutzung in alten Gebäuden. 1995
Bild 2: © Frank Schaal, Zweckverband Feriengebiet Bitburger Land, 2001

Stand
Letzte Bearbeitung: 30.03.2010
Interne ID: 7207
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7207
ObjektURL als Mail versenden