Marienkapelle beim Eicherhof

Eicherhof, Gemeinde Dudeldorf
Beschreibung
Die Eigentümer des südlich von Dudeldorf gelegenen Eicherhofs ließen 1953 von dem Bauhandwerker Matthias Hermann nach Plänen des Architekten Billen aus Speicher den rechteckigen, am Chor dreiseitig schließenden Bau errichten.

Zwei Fenster und das Eingangsportal enden halbkreisförmig. Dem Giebel mit dem kleinen Dachreiter gliedert noch ein halbrundes Fenster. Die innen und außen mit beige getöntem Reibeputz versehene Kapelle ist farbig nicht gefaßt und steht auch mit ihrer Holzbalkendecke und dem Terrazo-Fußboden noch in der Bautradition der 1930-er Jahre.

Die tiefe, innen halbrund schließende Altarnische trägt eine Marienstatue aus der Bauzeit. [1]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Billen (Architekt), Speicher.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1953
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.645810
lat: 49.963256
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Auf'm Kendel

Internet
http://dudeldorf.de/

Datenquellen
[1] Michael Berens: Die Kirchen und Kapellen des Bitburger Landes. Beiträge zur Geschichte des Bitburger Landes. Sondernummer 8/9 1992. Fotos: Heinz Drossard. http://www.gak-bitburg.de/bericht/Heft_8_9.pdf

Bildquellen
Bild 1: Heinz Drossard in: Michael Berens: Die Kirchen und Kapellen des Bitburger Landes.

Stand
Letzte Bearbeitung: 28.11.2010
Interne ID: 7446
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7446
ObjektURL als Mail versenden