Obere- oder Schmitzensmühle

Obere Mühle, Gemeinde Bruch In Krummenau
Beschreibung
Michel Mischo aus Heckenmünster kaufte im Jahre 1902 das Sägewerk - in dem von 1891 bis 1898 eine Schlosserei betrieben wurde, die die Wasserkraft schon für ihren Betrieb nutzte - und errichtet eine Mühle und gliederte dieser eine Dreschmaschine an. Der Mühlenbetrieb und der Betrieb der Dreschmaschine wurde aber bereits nach einigen Jahren wieder eingestellt. Das Sägewerk blieb bis zum Verkauf des Anwesens an den Schreinermeister Franz Schmitz im Jahre 1928 in Betrieb. Dieser richtete sich in den Gebäuden eine Schreinerwerkstatt ein und stellte im Jahre 1942 sämtliche Maschinen von der Wasserkraft auf elektrische Energie um.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1891
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.778417
lat: 49.958494
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In Meierswieschen

Internet
http://www.bruch-eifel.de/

Datenquellen
Günter Hesse, Andreas Wisniewski: Wittlich-Land. Geschichte einer Verbandsgemeinde zwischen Vulkaneifel und Mosel. Hrsg. Verbandsgemeinde Wittlich-Land 1990.


Stand
Letzte Bearbeitung: 12.01.2004
Interne ID: 7658
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7658
ObjektURL als Mail versenden