Mausemühle an der Salm

Mausemühle, Gemeinde Deudesfeld
Beschreibung
Die Mausenmühle liegt im Tal der Salm, nur einen Steinwurf von der Binsenmühle entfernt.

Am Giebel wird sichtbar, dass dort ein weiteres Gebäude angebaut war; dort waren Mühlrad und Mahlwerk überbaut. Die Mausenmühle wurde vom Salmbach angetrieben. Der Mühlgraben verlief hinter dem Haus und wurde auf das Rad am Giebel gleitet. Die Mühle wird erstmals 1722 im Landmaßprotokoll erwähnt, der Müller, Lorenz Maus, hat der Mühle den Namen gegeben. 1951 nochmals gründlich saniert und die Einrichtung dem neuesten Stand der Technik angepasst, hat der letzte Müller Peter Berscheid sie 1961 still gelegt. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1722
Epoche:
Barock / Rokoko

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.715119
lat: 50.107785
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Bei Mausenmühle

Internet
http://www.deudesfeld.de/

Datenquellen
[1] Friedbert Wißkirchen, Daun, 2009.

Bildquellen
Bild 1: Familie Berscheid.

Stand
Letzte Bearbeitung: 29.08.2009
Interne ID: 7720
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7720
ObjektURL als Mail versenden