Demerathermühle am Uessbach

Demerathermühle, Gemeinde Demerath
Beschreibung
Die Mühle wurde bereits 1499 erstmals urkundlich erwähnt. Aus der Dorfchronik ist zu erfahren, dass sie 1578 eine Bannmühle mit Asylrecht war: Dem Verfolgten sollten “6 Wochen und 3 Tage Freistatt gewährt” werden.

Inzwischen wurde sie durch private Hand umgebaut und erstrahlt in neuem Glanz. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Mühlen
Zeit:
1499
Epoche:
Gotik

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.968838
lat: 50.163509
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: In der Mühlenwies

Internet
https://www.demerath-eifel.de/92/tourismus/sehenswert

Datenquellen
[1] https://www.demerath-eifel.de/92/tourismus/sehenswert

Bildquellen
Bild 1: http://www.daun.de/vgv/tourist/galerie/index.html

Stand
Letzte Bearbeitung: 12.11.2019
Interne ID: 7729
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7729
ObjektURL als Mail versenden