Wappen der Gemeinde Binsfeld

Binsfeld, Gemeinde Binsfeld
Beschreibung
Mit Genehmigung der Bezirksregierung Trier vom 14. Januar 1980 erhielt die Gemeinde Binsfeld das Recht ein eigenes Wappen zu führen.

Wappenbeschreibung:
In Silber und Rot geteiltem Schild oben ein rotes Balkenkreuz, unten ein sechsspeichiges goldenes Rad.

Wappenbegründung:
Übernahme des Wappens der früheren Verbandsgemeinde Binsfeld. Auf den grünen Schildbord ist zu verzichten, da der Schildbord nur den Wappen für Verbandsgemeinden zugeordnet werden kann. Die Ortsgemeinde Binsfeld unterstand ehedem dem Kurfürstentum Trier, daher auch das kurtrierische rote Kreuz in Silber. Das goldene Rad steht einmal als Symbol für die Landwirtschaft, dann aber auch für den in Binsfeld früher weit verbreiteten Hausierhandel. In Binsfeld waren früher Hausierhandel und -gewerbe, sowie bis zur Gegenwart auch Landwirtschaft vorrangig in der Erwerbsstruktur.

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Wappen /
Zeit:
14.01.1980 (Genehmigung)
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.707247
lat: 49.965226
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Im Bungert

Internet
http://www.ortsgemeinde-binsfeld.de/

Datenquellen
Günter Hesse, Andreas Wisniewski: Wittlich-Land. Geschichte einer Verbandsgemeinde zwischen Vulkaneifel und Mosel. Hrsg. Verbandsgemeinde Wittlich-Land 1990.

Bildquellen
Bild 1: Günter Hesse, Andreas Wisniewski: Wittlich-Land. Geschichte einer Verbandsgemeinde.

Stand
Letzte Bearbeitung: 12.12.2003
Interne ID: 7854
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7854
ObjektURL als Mail versenden