Wappen der Gemeinde Dreis

Dreis, Gemeinde Dreis
Beschreibung
Mit Genehmigung des Landes Rheinland-Pfalz vom 20. März 1962 erhielt die Gemeinde Dreis die Erlaubnis zur Führung eines eigenen Wappens.

Wappenbeschreibung:
In Gold ein schwarzer doppelköpfiger Reichsadler mit rotem Nimbus, belegt mit einem silbernen Kreuz, dem eine fleischfarbige Schwurhand aufliegt.

Wappenbegründung:
Das Wappen ist einem Gerichtssiegel von Dreis aus dem Jahre 1722 entnommen. Kreuz und Schwurhand sind auf lokale Wappentradition als Zeichen der Gerichtsbarkeit zurückzuführen. [1]

Einordnung
Kategorie:
Geschichte / Wappen /
Zeit:
20.03.1962 (Genehmigung)
Epoche:
20. Jahrhundert

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.818832
lat: 49.941322
Lagequalität der Koordinaten: Ortslage
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.gemeinde-dreis.de/

Datenquellen
[1] Günter Hesse, Andreas Wisniewski: Wittlich-Land. Geschichte einer Verbandsgemeinde zwischen Vulkaneifel und Mosel. Hrsg. Verbandsgemeinde Wittlich-Land 1990.

Bildquellen
Bild 1: Günter Hesse, Andreas Wisniewski: Wittlich-Land. Geschichte einer Verbandsgemeinde.

Stand
Letzte Bearbeitung: 12.12.2003
Interne ID: 7855
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=7855
ObjektURL als Mail versenden