Totengedächtnis für Nikolaus Schott

Seiwerath, Gemeinde Seiwerath
Beschreibung
Im Schönecker Webbüsch südöstlich des Ortes, bei der Hertha-Quelle.

Der originell gestaltete Denkstein besteht aus einem Sockel mit der nicht mehr vollständig lesbaren Inschrift ZUM ANDENKEN AN DEN KÖNIGL. FÖRSTER [NIKOLAUS SCHOTT...] MÄRZ 1872., einer hohen, nach oben leicht verjüngten Platte mit dem Relief eines abgeknickten Baums und einer abschließenden turmartigen Spitze.

Ungewöhnlich für ein Totengedächtnis dieser Zeit der völlige Verzicht auf religiöse Symbole. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Marken und Male / Denkmale
Zeit:
1872
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.534103
lat: 50.141781
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Wabbüsch

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Seiwerath

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.3 Wernersche Verlagsgesellschaft ISBN 3-88462-170-X

Bildquellen
Bild 1: © Helmut Bauer, Trier, 2015.
Bild 2: © Helmut Bauer, Trier, 2015.
Bild 3: © Helmut Bauer, Trier, 2015.

Stand
Letzte Bearbeitung: 04.06.2015
Interne ID: 8109
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8109
ObjektURL als Mail versenden