Kriegergedächtniskapelle

Bescheid, Gemeinde Bescheid Hermeskeiler Straße
Beschreibung
Das renovierte und in eine neugestaltete Platzanlage einbezogene Kapellchen ist der Immakulata und der heiligen Dreifaltigkeit gewidmet. Im Innern eine Muttergottes und handwerkliche Figuren des Kreuzschleppers und einer Pietà. Am Standort der Kapelle bezeichnet die Tranchot-Karte von 1818 eine damals außerhalb des Ortes gelegene Kapelle. [1]


Sie wurde im Jahre 1863 erbaut und war eine Stiftung der Eheleute Peter Welter und Maria, geb. Resch. [...] 1952/53 wurde die Kapelle renoviert und vom Kunstmaler Scharding aus Trier ausgemalt. Es wurden Tafeln mit den Namen der Gefallenen aus den Kriegen 1870/71, 1914-18 und 1939-45 aufgehängt. Bei ihrer Wiedereinweihung 1953 [...] wurde sie zur Kriegergedächtniskapelle erklärt. [2]

Einordnung
Ersteller, Baumeister, Architekt, Künstler:
Scharding (Kunstmaler), Trier.
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Sakralbauten / Kapellen
Zeit:
1863
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.891153
lat: 49.750136
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://www.bescheid.de

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994
[2] Aus dem Hochwald. Alte und neue Kapellen. Hrsg. Arbeitskreis Heimatkunde im Bildungswerk Johanneshaus Hermeskeil. Hermeskeil 1989.


Stand
Letzte Bearbeitung: 21.07.2012
Interne ID: 8182
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8182
ObjektURL als Mail versenden