Ehemaliger Bahnhof Rascheid

Bahnhof Rascheid, Gemeinde Rascheid Bahnhofstraße
Beschreibung
Stations- und Nebengebäude der mit der Teilstrecke Hermeskeil-Morbach 1903 vollendeten Hunsrückbahn. Die Bahntrasse folgt der Höhenzunge von Rascheid. Der Bahnhof wurde an einem geeigneten Standort, mehr als einen Kilometer vom Ort entfernt erbaut. Die kleine Gebäudegruppe besteht aus dem zweigeschossigen Stationsgebäude mit Dienstwohnung, ihm angefügten Güterschuppen und einem eingeschossigen Werkstätten- und Toilettengebäude.

Die Gebäude wurden nach dem für die Hunsrückbahn geltenden Musterentwurf errichtet.

Der Rascheider Bahnhof belegt als bauliche Gesamtanlage die Konzeption und aufwendige Gestaltung eines Bahnhofes der Hunsrückbahn, dem einzigen im Landkreis. [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Technische Bauten und Industrieanlagen / Eisenbahnverkehr
Zeit:
1903
Epoche:
Historismus / Jugendstil

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.935857
lat: 49.722667
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Forsthufe

Internet
http://www.rascheid.de/

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Trier-Saarburg, 12.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994


Stand
Letzte Bearbeitung: 16.02.2004
Interne ID: 8188
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8188
ObjektURL als Mail versenden