Denkmalzone südlich der Bachbrücke

Balesfeld, Gemeinde Balesfeld Hauptstr., Bergstr. u. Friedhofstr.
Beschreibung
Hauptstraße 2-6 und 8 sowie Bergstraße 1 und 3, Friedhofstraße 1

Der ab etwa 1800 an der Durchgangsstraße entstandene Ortsteil südlich der Bachbrücke bildet eine Denkmalzone mit geschlossen erhaltenem Baubestand aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Auf der Straßenwestseite im Süden die Gebäude des 1806 angelegten Gast- und ehemaligen Posthofs (Hauptstraße 3, siehe dort), nördlich davon ein Quereinhaus (Friedhofstraße 1) und ein einzelnes Wohnhaus (Hauptstraße 5), dessen Wirtschaftsgebäude in neuerer Zeit einem unpassenden Einfamilienhaus weichen musste. Auf der östlichen Straßenseite und an der Bergstraße zwei lange, traufständige Gehöftzeilen, die an der Straßenecke aneinander stoßen. Das älteste datierte Gebäude ist hier das Wohnhaus Hauptstraße 6 von 1806 (siehe dort). Das Haus Bergstraße 1 gehörte ursprünglich als Scheune zu Hauptstraße 8 und wurde erst um 1900 zum Wohnhaus umgebaut. Die Türeinfassung des Hauses Bergstraße 3 mit Bandrahmen und der Jahreszahl 1854 (oder 1834?) im Sturz. Das als einziges giebelständige Haus Hauptstraße 2, ein eingeschossiges Wohnstallhaus, wurde 1986 durch einen volumengleichen Neubau ersetzt. Vor den Häusern teilweise noch die alte Hofpflasterung, besonders gut erhalten bei Hauptstraße 4.

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Historische Ortsbilder /
Zeit:
1800
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.531439
lat: 50.103404
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Balesfeld

Datenquellen
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9

Bildquellen
Bild 1: Google Earth

Stand
Letzte Bearbeitung: 05.12.2007
Interne ID: 8325
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8325
ObjektURL als Mail versenden