Gasthof

Balesfeld, Gemeinde Balesfeld Hauptstraße 3
Beschreibung
Gasthof, von 1844 bis 1871 auch Posthalterei.

Großer Gebäudekomplex des frühen und mittleren 19. Jahrhunderts im spitzen Winkel zwischen der Haupt- und der Friedhofstraße. Das stattliche Wohn- und Gasthaus traufständig; die Fassade an den Ecken gequadert und mit sieben Achsen ungewöhnlich großer Rechteckfenster versehen. Der Hauseingang in der Mittelachse mit aufgesetztem Oberlicht, seitlich von diesem die Datierung 1806; im Türsturz Inschriftplatte mit den Namen der Erbauer WENDELINUS SALTZBURGER und ANNA MARIA PINT. Die beiden Haustürflügel aus der Bauzeit, heute jedoch etwas zurückgesetzt. Hangabwärts schließen sich die mehrfach umgebauten und erweiterten Wirtschaftsgebäude (u. a. Scheunen, Stallungen, Remisen und eine Brennerei) an. Zusammen mit dem Wohnhaus umgeben sie auf drei Seiten einen Hof, den zur Straße hin eine hohe Mauer abschließt. Das ganze Gehöft ist prägender Bestandteil einer Denkmalzone (siehe Hauptstraße 2-6 und 8). [1]

Einordnung
Kategorie:
Bau- und Kunstdenkmale / Wirtschaft, Gewerbe und Verkehr / Versorgung, Gasthöfe, Hotels
Zeit:
Frühes 19. Jahrhundert
Epoche:
Klassizismus

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.531282
lat: 50.103064
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Ortslage

Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/Balesfeld

Datenquellen
[1] Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Kreis Bitburg-Prüm, 9.1 Wernersche Verlagsgesellschaft 1994. ISBN 3-88462-081-9


Stand
Letzte Bearbeitung: 16.04.2004
Interne ID: 8326
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=8326
ObjektURL als Mail versenden