Buchenloch - Altsteinzeitliche Höhle

Gerolstein, Stadt Gerolstein
Beschreibung
Sogenannte Buchenlay. Schutz und Unterkunft steinzeitlicher Menschen (vor circa 30.000 Jahren v. Chr. geschätzt) und Funde von Knochenresten des Eisfuchses, Höhlenbären und Mammuts (Hinweise auf arktisches Klima zu jener Zeit). [1]


Der Besuch von Höhlen kann gefährlich sein. Bitte verhalten Sie sich im Punkt Sicherheit in allen Höhlen so, als ob Sie der Erstbegeher sind.

"Wenn Du in
eine Höhle gehst...
nimm nichts mit,
lass nichts zurück,
zerstöre nichts und
schlag nichts tot!"

Laut § 39 des Bundesnaturschutzgesetzes beginnt die Fledermausschutzzeit am 01. Oktober und endet am 31. März. In diesem Zeitraum ist das Betreten von Höhlen, Grotten, Bunkern, Stollen und anderen potentiellen Winterschlaf-Behausungen von Fledermäusen gesetzlich untersagt. [Redaktion]

Einordnung
Kategorie:
Naturobjekte / Höhlen /
Zeit:
Bis circa 500 vor Chr.
Epoche:
Vor- / Frühgeschichte

Lage
Geographische Koordinaten (WGS 1984) in Dezimalgrad:
lon: 6.659752
lat: 50.231603
Lagequalität der Koordinaten: Genau
Flurname: Möntrich

Internet
http://www.general-anzeiger-bonn.de/index4_frameset.html?/freizeit/wandertips/eifel_gerolstein.html

Datenquellen
[1] Kremb/Lautzas: Landesgeschichtlicher Exkursionsführer Rheinland-Pfalz, Bd.2, 1991; Verlag Arbogast, 6756 Otterbach

Bildquellen
Bild 1: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 2: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 3: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 4: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 5: © Uwe Widera, 54550 Daun, 2011.
Bild 6: Fredy Lange (undatiert). Sammlung Wilma Herzog, Gerolstein, 2012. © Edith Lange-Löckenhoff.

Stand
Letzte Bearbeitung: 28.11.2015
Interne ID: 838
ObjektURL: https://kulturdb.de/einobjekt.php?id=838
ObjektURL als Mail versenden